Hengstparaden » Warendorf

Traditionsreiche Reit- und Fahrkunst Show im Münsterland

Die alljährliche Hengstparade verwandelt das Landgestüt Warendorf in einen Ort voller hippologischer Vitalität und Schönheit. Prächtig herausgebrachte Hengste, funkelnde Geschirre und historische Uniformen auf dem mit alten Gebäuden und der herrlichen Baumkulisse umgebenen Paradeplatz machen die Dressur- und Fahrvorführungen zu einem einzigartigen Erlebnis. Einhundert Zuchthengste aller Arten und Rassen präsentieren in einem dreistündigen Programm 20 Schaubilder in Einzel-, Gruppen- und Gespannvorführungen unter dem Sattel, der Hand und der Kutsche.

Besonders beliebt sind unter anderem die Jocobowski-Quadrille mit 16 Hengsten, der Kaltblut-Neunerzug und Lektionen der hohen Schule mit Levaden und Kapriolen, die allesamt mit musikalischer Begleitung unterstützt werden. Zu den absoluten Favoriten des Publikums zählt die ungarische Post, die weit über dem Fachpublikum hinaus einen Hochgenuss für jeden Pferdefreund darstellt.

» Hengstparade im Landgestüt Warendorf

Nordrhein-Westfälisches Landgestüt Warendorf
Das Nordrhein-Westfälische Landgestüt blickt inzwischen auf eine 180-jährige Geschichte zurück.
1826 wurde es auf Wunsch der Züchter Westfalens und der Rheinprovinz gegründet und war damit das erste Preußische Landgestüt im Westen. Die Hauptaufgabe des Gestütes besteht bis heute darin, den Pferdezüchtern qualitativ hochwertige und genetisch interessante Hengste gegen ein angemessenes Deckgeld zur Verfügung zu stellen. Insgesamt bietet das Landgestüt auf seinem acht Hektar großen Gelände Platz für rund 160 Pferde. Seit 1968 ist die Deutsche Reitschule dem Gestüt angegliedert, die mit rund 50 Hengsten und Wallachen Fortbildungs- und Prüfungslehrgänge für Berufsreiter, Amateure und Turnierfachleute anbietet.

Ein ganz besonderes und einmaliges Veranstaltungs-Highlight sind die berühmten Warendorfer Hengstparaden. Mehrere zehntausend Besucher begeistern sich alljährlich an dem rund drei Stunden dauernden farbenfrohen Schauspiel. In historischen Paradeuniformen stellen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landgestüts in 20 Schaubildern rund 100 Zuchthengste vor. Ob unterm Sattel, an der Hand oder vor der Kutsche, in einem abwechslungsreichen Programm zeigen sie die ganze Vielfalt des Pferdesports. "Römische Quadrigen" und "Kaltblutkoppeln" wechseln mit anspruchsvollen Dressur- und Fahrvorführungen ab. Fachkundige Kommentierung und musikalische Begleitung machen die Veranstaltung zu einem Hochgenuss für jeden Pferdefreund.

» Sie haben Interesse und haben Fragen - rufen Sie uns an!

Bei einem Telefongespräch werden wir alle Ihre Fragen direkt und kompetent beantworten und wir haben die Möglichkeit, Ihnen gegebenenfalls Alternativen aufzuzeigen. Wir als Veranstalter sind bei allen unseren Eventreisen persönlich vor Ort und mit dabei und können Ihnen von daher wertvolle Tipps auf Ihre Fragen geben.